Warum Biologisch

droplet wave icon

Für die Herstellung unserer Produkte verwenden wir ausschließlich Bio-Zutaten. Logisch, oder?

Wir möchten unsere Umwelt mit Respekt behandeln. Die Entscheidung, nur Bio-Zutaten für unsere Flaschennahrung zu verwenden, war daher schnell genommen. Im biologischen Landbau werden natürliche Rohstoffe verwendet und natürliche Prozesse angewandt. Die Auswirkungen auf unsere Umwelt bleiben so gering wie möglich.

Biologischer Anbau 

Immer mehr Menschen entscheiden sich für Bio-Produkte – auch wegen ihrer Kinder. Infolgedessen schließen sich immer mehr Bio-Landwirtschafts- und Gartenbauunternehmen zusammen. Das Bio-Sortiment in unseren Supermärkten wächst. Mit mehr als 2000 registrierten Bio-Unternehmen in den Niederlanden und mehr als 75.000 Hektar Bio-Ackerland sind wir auf einem guten Weg. Aber – wir hoffen, dass das nur der Anfang ist. (Quelle: www.skal.nl).

 

In den letzten Jahren ist auch die Anzahl der Bio-Ziegenbauern gestiegen. 2019 wurden in den Niederlanden fast 35 Millionen Liter Bio-Ziegenmilch produziert. Das sind 25% mehr als 2017! Quelle: www.CBS.nl).

Biologisch: Ist das echt anders?

Der Bio-Landbau ist weniger intensiv und besser für die Pflanzenvielfalt. Für unsere  Flaschennahrung nutzen wir Bio-Milch und Produkte biologischen Ursprungs. Unsere Bio-Bauern und Ziegenbesitzer halten sich an alle entsprechenden Regeln bezüglich der Herkunft der Rohstoffe, der Herstellung, Lagerung und der Verarbeitung der Produkte. Sie werden diesbezüglich regelmäßig kontrolliert.

 

Die von uns genutzten Bio-Pflanzen wachsen auch ohne Pestizide. Das gilt auch für die Wiesen, auf denen unsere Bio-Ziegen weiden und für das Futter, das sie erhalten. Die Ställe, in denen die Ziegen gehalten werden, sind geräumiger als ‚normale‘ Ställe. Unsere Bio-Milchziegen werden nicht mit (vorbeugenden) Antibiotika oder Hormonen behandelt. Darüber hinaus ist unsere Flaschennahrung frei von Inhaltsstoffen, die durch genetische Veränderung gewonnen werden. Die Verwendung von GMO ist bei der Produktion von Bio-Produkten streng verboten.

Biologisch zertifiziert

Natürlich darf nicht jedes Unternehmen einfach so ein Produkt mit dem Zusatz „biologisch“ verkaufen. Das Bio-Label ist gesetzlich geschützt und darf nur für Produkte verwendet werden, deren Herstellungsverfahren und Zusammensetzung den gesetzlichen Anforderungen entsprechen. Diese Anforderungen sind für alle Länder in der EU gleich. Das ist sehr praktisch, denn dann können Sie sicher sein, dass alle Produkte, die dieses Bio-Label tragen, bestimmte Anforderungen erfüllen müssen.

In den Niederlanden überprüft SKAL BIOCONTROL (www.skal.nl) alle Bio-Unternehmen und die Zutaten, die sie für ihre Produkte verwenden. Beispielsweise werden all unsere Zutaten-Lieferanten sowie unser Produktionsstandort, unser Lager und unser Vertrieb überprüft. Last but not least kontrolliert SKAL BIOCONTROL auch unsere Buchhaltung und Verwaltung. Unser Lohn: Wir sind zertifiziert und super stolz auf das rechteckige, grüne, europäische Bio-Logo auf unseren Verpackungen! 

Sie können auf der Webseite von SKAL BIOCONTROL jederzeit kontrollieren, ob ein Unternehmen wirklich biologisch zertifiziert ist. 

Mehr Information über das europäische Bio-Logo finden Sie hier: 

https://ec.europa.eu/info/food-farming-fisheries/farming/organic-farming/organics-glance/organic-logo_en 

Biologisch und was noch?

Wir gehen noch einen Schritt weiter und achten nicht nur auf die Verwendung von Bio-Zutaten. Wir verwenden bewusst nur Bio-Pflanzen aus Europa. Unsere Produkte enthalten kein Palmöl, Kokosöl oder Sojaöl. Wir fügen Omega-3-DHA* aus Algen anstelle von Thunfisch (Fischöl) hinzu.

Die Gründe dafür sind ganz einfach. Wir finden es wichtig, um kritisch zu bleiben und nur die besten Zutaten zu verwenden.

*Der Zusatz von Omega-3 DHA zur Säuglingsnahrung ist ab 2020 gesetzlich verpflichtet.

Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Seite mit unseren FAQ’s.

Europäisches Bio-Qualitätszeichen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Und verpassen Sie nichts über die neuesten Fakten zur Säuglingsernährung